nextnextnextnext

Vorrichtungen zum Kugeleindrücken

Es gibt fertigungstechnisch bedingte Bohrungen in unterschiedlichen Gehäusen, die in der Regel durch das Eindrücken von Kugeln verschlossen werden. Die hier dargestellte Vorrichtung kann bis zu drei unterschiedliche Kugeln verpressen.

Die Kugeln können bündig oder vertieft zur jeweiligen Gehäusefläche eingedrückt werden. Die Eindrücktiefe ist in einem gewissen Bereich einstellbar. Die Kraftüberwachung beim Eindrücken und die Sperrung des Fügevorganges sowie die zwangsweise Entnahme eines n.i.O.-Teiles erhöhen die Prozesssicherheit.

Die Vorrichtung kann den Rahmenbedingungen flexibel angepaßt werden. So können bei Bedarf die Einpressköpfe für unterschiedliche Kugeldurchmesser ausgetauscht werden. Ebenso sind die Aufnahmen für die Bauteile als Wechselteile ausgeführt, sodass eine große Vielfalt an unterschiedlichen Bauteiltypen bearbeitet werden können.